Aktuelles
 

Neufassung der Incoterms

Die Incoterms, die von der Internationalen Handelskammer in Paris (ICC) herausgegeben werden, sind internationale Handelsklauseln. Sie bestimmen nicht nur den Leistungsort und regeln wesentliche Leistungspflichten der Vertragsparteien im Einzelnen, sondern enthalten auch Beispiele und Definitionen für die Regelung des Gefahrübergangs. Die Incoterms sind international anerkannt und spielen insbesondere bei der grenzüberschreitenden Vertragsgestaltung eine bedeutende Rolle, können aber auch für nationale Kaufverträge verwendet werden.

Die ICC hat die Incoterms turnusmäßig überarbeitet. Die neuen Incoterms 2010 gelten ab dem 01.01.2011. Bei der Neufassung der Incoterms wurde die Anzahl der Klauseln von 13 auf 11 reduziert und wurden einzelne Klauseln inhaltlich neu definiert.

Praxistipp: Um Unklarheiten zu vermeiden, ist bei Verwendung der (neuen) Incoterms auf die richtige Zitierweise zu achten, die beispielsweise „EXW Karlsruhe Incoterms 2010“ lauten könnte.

Alle Fachbeiträge anzeigen